Die Chinesische Sprache

Was macht die chinesische Sprache eigentlich so anders? Und was macht sie so schwierig?

Mit den Antworten auf diese Fragen könnte man ohne weiteres ein Buch füllen. Es genügt bereits das Wissen um die scheinbar unendliche Zahl verschiedener Schriftzeichen, um viele Interessenten vom Lernen der chinesischen Sprache abzuhalten, und so „einfach“ wie Französisch oder Spanisch lernt man Chinesisch in der Tat nicht.

Obwohl das Erlernen chinesischer Vokabeln vor allem für Menschen unseres Kulturkreises ungleich mehr Aufwand und Fleiß erfordert, lassen insbesondere neue Wege in der Lern-methodik das scheinbar unerreichbare Ziel in durchaus greifbare Nähe rücken.

Statt die Schriftzeichen auswendig zu lernen, lernen Sie sie mit diesem Programm verstehen: Die scheinbar willkürliche Ansammlung von Strichen und Bögen wird für Sie mehr und mehr Sinn ergeben. Das aufwändig aufbereitete Vokabular, von Muttersprachlern ausgesprochene Vokabeln sowie neuartige und durchdachte Lernhilfen unterstützen diesen Lernprozess.

Han Trainer Pro nutzt den bildlichen Charakter chinesischer Schriftzeichen und eröffnet neue Lernwege für eine Sprache, die der unseren nicht nur in den Lauten, sondern in ihrer ganzen Natur fremd ist.

Chinesisch ist keine normale Fremdsprache

Für die meisten Europäer ist Chinesisch nicht nur eine weitere (Fremd-)Sprache. Es ist ein anderer Typ von Sprache. Dies liegt weniger an der andersartigen Grammatik oder an der gewöhnungsbedürftigen Aussprache, sondern im Wesentlichen an den chinesischen Vokabeln: Durch die bildzeichenorientierte Schreibweise bekommt jede Vokabel im Vergleich zu alphabetbasierten (in dem Sinne, dass sich Wörter stets aus „Buchstaben“ zusammensetzen, welche für sich keine Bedeutung tragen) Sprachen wie Deutsch, Spanisch oder auch Russisch eine neue Dimension, da aus den üblichen Lernpaaren (Vokabel < > Übersetzung(en)) mit Hinzukommen des Schriftzeichens Lerntripel werden. Dies ist einer der Hauptgründe, warum Chinesisch auch von vielen Sprachbegabten, noch bevor sie mit dem Chinesisch-Lernen beginnen, als zu schwierig empfunden wird. Im Gegensatz zu vielen anderen Vokabeltrainern trägt Han Trainer Pro dieser Besonderheit Rechnung.

Chinesische Schriftzeichen + Chinesische Lautumschrift + deutsche Bedeutung: die 3 Dimensionen jeder chinesischen Vokabel

Die Grammatik ist einfach

Ja, es gibt auch Grammatik in der Chinesischen Sprache. Diese ist allerdings derart einfach, dass sie vor allem zu Beginn des Sprachtrainings keine Hürde darstellt. Beispielsweise werden die Nomen nicht dekliniert, die Verben nicht konjugiert. Zeiten (Präsens, Perfekt, Futur, …) werden einfach durch Hinzufügen von Signalwörtern gebildet. Mit zunehmendem Lernfortschritt wird so manch ein Lernener, der sich nicht nur verständlich sondern auch grammatikalisch korrekt ausdrücken möchte, an den Zähleinheitswörtern zu knabbern haben. Für jedes Nomen das korrekte Zähleinheitswort zu kennen ist aber nicht unbedingt notwendig, um sich in Mandarin verständlich zu machen.

Wenn Sie z.B. gelernt haben, die Grammatik der englischen Sprache halbwegs sicher zu beherrschen, wird die Grammatik der chinesischen Sprache in den ersten Phasen Ihres Sprachstudiums für Sie sehr, sehr einfach zu erlernen sein.